Linzer Herzen


Linzer HerzWeitere klassiche Plätzchen, die ohne besondere Dekoration sehr schön aussehen, sind Linzer Herzen.

Ich fülle Herzen mit selbstgemachter roter Konfitüre und benutze eine Sternform für gelbe Marmeladen oder Lemon Curd.

Ich persönlich mag kleine "bite-size" Linzer Herzen, die mit höchstens zwei Bissen gegessen werden können, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Zur Herstellung von Linzer Herzen benötigt man eigentlich 2 Herz-Ausstecher in unterschiedlichen Größen. Wer das nicht zur Hand hat, braucht nicht auf diese köstlichen Plätzchen zu verzichten.

Es sieht auch toll aus, wenn man Rechtecke oder Kreise aussticht und dann mit einem kleinen Ausstecher in Loch sticht (siehe unten Rechteck mit Baum oder Mond).
Auch andersrum funtioniert es: Einfach ein großes Motiv ausstechen und dann mit einer Lochtülle ein rundes Loch in das Motiv stechen (siehe Linzer Sterne links).

Wie so oft, könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen.

Zutaten:

300 g weiche Butter,
150 g Zucker,
2 Eier,
300 g gemahlene Mandeln,
300 g Mehl
Salz
1 TL Vanilleextrakt

200g rote Konfitüre

Zubereitung:

Butter und Zucker mit dem Handrührgerät oder mit dem Rührbesen der Küchenmaschine aufschlagen, das Ei zugeben.
Mandeln, Mehl und Salz und Vanilleextrakt zugeben.

Den Teig in eine platte Scheibe formen, dann etwas kalt stellen.

Etwa 3 mm dick auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die gewünschten Motive ausstechen. Dieselben Motive nochmal ausstechen und dann das Motiv aus der Mitte ausstechen. Falls beim Umsetzen aufs Blech etwas einreisst, kann es hilfreich sein auf dem Blech auszustechen. Also das ganze Plätzchen aufs Blech legen und dann erst das Motiv in der Mitte ausstechen und vorsichtig entfernen.

Damit nichts klebt am besten auch die Ausstecher ab und zu in etwas Mehl tauchen.

Auf Bleche mit Backunterlagen oder Backpapier legen. Dabei auf einem Blech die Unterseiten  legen und die Oberseiten mit Loch auf ein anderes Blech, damit sie gleichmässig backen.

Linzer Herz

Bei 175°C etwa 10 Minuten backen, falls mehrere Bleche im Ofen sind, zwischendurch die Position wechseln. Die Plätzchen mit Loch sind schneller gar, als die ohne Loch!

Zusammensetzen:

Konfitüre erhitzen.
Nach dem Auskühlen die Unterseiten mit heißer Konfitüre bestreichen, dann Oberteil aufsetzen und noch mehr von der Konfitüre in das Loch geben.

Mit Puderzucker bestreuen.

Tipp: Wenn ich Plätzchen verpacke oder bunte Teller zusammenstelle lege ich die kleinen Linzer Herzen immer als letzten Akzent oben drauf:

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten...


Related

Traditionelle Rezepte 9074934430182638813

Kommentar posten

emo-but-icon

Top 10

item