Kakao-Bomben für heiße Schokolade


Auf diesem Blog findet ihr Plätzchenrezepte in Hülle und Fülle, aber was gehört unbedingt zu einem schönen Plätzchenteller? Natürlich ein leckeres warmes Getränk! Sicherlich wird meistens Kaffee oder Tee getrunken, aber wenn es richtig kalt ist, ist ein heißer Kakao genau das Richtige!

Auf TikTok und anderen sozialen Medien gibt es in diesem Jahr einen neuen viralen Trend für Kakao,von dem ich mich inspirieren lassen habe. 

Ihr kennt ja sicher die Badebomben, die man ins Badewasser gibt und die sich dann sprudelnd auflösen? Das gleiche Prinzip wird bei diesen Kakao-Bomben angewendet. Diese Schokokugeln sind mit Trinkschokoladenpulver und Minimarshmallows gefüllt. Man legt sie in den Becher und gießt heiße Milch darüber. Die Schokolade schmilzt und die Füllung wird freigesetzt und das Ergebnis ist eine leckere heiße Trinkschokolade! Köstlich!


Besonders Teenager-Mädchen und Kinder lassen sch mit diesem einfachen DIY-Rezept begeistern. 

Die Kugeln können schön verziert werden und sehen dann fast wie Pralinen aus. Heisse Schokoladen-Pralinen!

Die Original-Hot Chocolate Bombs werden in etwas größeren Formen zubereitet. Ich habe aber ungerne zu viel Spezialzubehör, was nur für ein spezifisches Rezept benutzt werden kann und wollte auch nicht erst auf die Lieferung warten, sondern es sofort ausprobieren. Deshalb habe ich improvisiert und einfach meine bereits vorhandene Silikon Cakepop-Form benutzt. Die Bälle werden kleiner, aber dann kann man bei einem großen Becher eben 2 Stück von der kleineren Version benutzen. Bei einem kleinen / mittlerem Becher bzw. Kaffeetasse, reicht dann eine Bombe. 

Das Ergebnis ist empfehlenswert und wer eine solche Cakepop-Form zu Hause hat, braucht meiner Meinung nach nicht extra eine neue Form kaufen.

Schön verpackt, sind diese Kakao-Bomben auch eine tolle selbstgemachte Geschenkidee.In Amerika gibt es sogar Hot-Chocolate-Bombs Adventskalender.


Rezept & Zubereitung:


Dies ist eines der Projekte, wo ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt und alles nach eurem individuellen Geschmack zubereiten könnt. Wer also zum Beispiel lieber Vollmilch mag, kann Vollmilch-Schokolade benutzen. Auch weiße Schokolade kann verwendet werden, dann kann man die Kugeln schön als Schneemanngesicht dekorieren. 

Auch eine vegane Version ist möglich, wenn man vegane Produkte verwendet, zum Beispiel Mandelmilch und vegane Schokolade.

Die Zubereitung ist kinderleicht, also ein tolles Projekt, wo auch Kinder gut mithelfen können.

Die Mengenangaben richten sich natürlich danach, wie viele Bomben ihr zubereiten möchtet. Ich habe 200 g Kuvertüre geschmolzen, weil ich damit auch Plätzchen verzieren wollte. 100 g reichen sicher für etwa 8 Kugeln. Pro Kugel benötigt ihr außerdem einen Teelöffel Trinkschokoladenpulver und etwa 3-4 Mini-Marschmallows.

Die Schokolade wird geschmolzen (am besten temperiert) und mit einem Pinsel in die Silikon-Halbkugelform gepinselt. Fest werden lassen und eine zweite Schicht auftragen. Ihr könnt den Kühlschrank benutzen, um das Festwerden zu beschleunigen.

Tipp: Macht mehr als ihr plant, da einige beim Herauslösen zerbrechen können.

Dann ganz vorsichtig aus der Form lösen. In die Hälfte der Halbkugeln einen Teelöffel Trinkschokoladenpulver geben. Dann Minimarshmallows einfüllen. Ich habe sie vorher noch mit einer Schere klein geschnitten, weil die Cakepop Form kleiner ist, als die Originalform.

Anschließend eine leere Halbkugel in die geschmolzene Schokolde tunken und auf die gefüllte Halbkugel kleben. Das funktioniert am besten in der Cakepop-Form, damit die Kugel nicht umkippt, wobei die Füllung herausfallen könnte. Wieder fest werden lassen und schon sind die Bomben fertig. 

Nun können sie noch fantasievoll verziert werden. Für Erwachsene vielleicht eher schlicht elegant und für Kinder nach Belieben ganz bunt. Die kleinen Mini-Lebkuchenmänner sehen bestimmt auch niedlich aus, wenn sie nachher im Becher schwimmen?

Dann auf einem Teller auf den Kaffeetisch stellen. In kleinen Mini-Muffinförmchen sehen sie noch edler und mehr nach Pralinen aus. 


Jeder kann dann nach Belieben eine oder zwei Kakao-Bomben in seinen Becher legen. Dann werden sie mit heißer Milch übergossen. Umrühren und fertig!




Viel Spaß beim Ausprobieren und eine schöne Adventszeit!




Related

Trendgebäck 8324285418584911644

Kommentar posten

emo-but-icon

Top 10

item