Ein Teig - Drei Weihnachts-Plätzchen

Ihr könnt mit diesem Rezept aus einem Teig drei verschiedene Sorten Plätzchen backen: Walnussblüten, mit Marmelade gefüllt und normale Plätzchen. Das geht schnell und einfach und wird sicher allen am Zuckerfest schmecken. Die Kekse eignen sich auch sehr gut zum Verschenken.
Das Rezept ist ein einfaches Butterplätzchen Rezept, wie es auch gerne für einfaches Ausstechgebäck zu Weihnachten gebacken wird.

Die Form der Ausstechplätzchen kann selbstverständlich ganz nach Belieben verändert werden. Ich habe ein paar Monde mit Sternen gemacht. Schneller gehen allerdings die einfachen Monde. Natürlich kannst du auch nur eine der drei Sorten backen.

Rezept:

300 g Mehl
200 g Butter (zimmerwarm)
100 g Zucker
1 Vanillezucker
1/2 TL Backpulver

15 halbe Walnüsse
1 EL Puderzucker

100 g dunkle Kuvertüre
100 g weiße Kuvertüre
3 EL Himbeermarmelade

Streudeko nach Bedarf (oder z.B. gehackte Pistazien)

Zubereitung:

1. Knetteig (Verhältnis 3:2:1 ohne Eier) herstellen. Dazu Backpulver mit Mehl mischen und dann alle anderen Zutaten zügig unterkneten. Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa  3 mm dick ausrollen.

2. Für die Walnussblüten 15 kleine Blumen (oder Kreise) ausstechen. 
Für die Linzekekse je einen Kreis und einen gleichgroßen Kreis mit Loch ausstechen. Wer keine passenden Ausstecher hat, kann z.B ein Trinkglas und eine Spritztülle benutzen.
Halbmonde ausstechen, z.B. mit einem Trinkglas.

3. Bei 175 °C etwa 10-12 Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen.

4. Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und in einen Einwegspritzbeutel füllen. Das geht ganz einfach, wenn man den Spritzbeutel über ein Wasserglas stülpt. Eine ganz kleine Öffnung an der Spitze abschneiden.
Auf jede Blüte eine Walnusshälfte kleben. Dann mit der Kuvertüre Streifen über die Plätzchen machen.

5. Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und ebenfalls in einen kleinen Einwegspritzbeutel füllen. 
Streifen über die Walnussblüten machen.
Die Oberseiten der Linzerkekse mit Puderzucker bestäuben. 
Dann auf jeden Kreis der Linzerkekse einen Rand aus weißer Kuvertüre machen und die Oberseite damit festkleben.
Die Halbmonde mit weißer Kuvertüre bestreichen und mit Streudeko bestreuen.



5. Die Himbeermarmelade in einem kleinen Topf aufkochen und dann die Öffnungen der runden Kekse damit befüllen.






Falls du froh bist, dieses Rezept hier gefunden zu haben, hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Ich freue mich darüber! Danke!

Related

Plätzchen 2942374833437067619

Kommentar posten

emo-but-icon

Top 10

item